Validierungsverfahren Deutschschweiz

Validierung von Bildungsleistungen

Das Berufsbildungsgesetz ermöglicht erwachsenen Personen mit beruflicher Erfahrung den Zugang zu eidgenössischen  Berufsbildungsabschlüssen, ohne einen üblichen Bildungsgang absolvieren zu müssen. Im Validierungsverfahren durchlaufen die Teilnehmenden fünf Phasen, in denen sie nach Bedarf begleitet und unterstützt werden. Die Teilnehmenden dokumentieren ihre Erfahrungen und fachlichen Kompetenzen in einem Dossier. Dieses wird beurteilt und die vorhandenen Kompetenzen werden anerkannt. Die Lücken schliessen die Teilnehmenden in der ergänzenden Bildung.

Information zum Validierungsverfahren

Weitere Informationen zum Thema Validierung von Bildungsleistungen und zum Aufbau des Verfahrens im Kanton Zürich finden Sie unter folgenden Links:

 
aktualisiert: März 2016