Projekt "Berufsfeld- und Bedarfsanalyse Arbeitsintegration"

Aktuell

Die Vorstände des Schweizerischen Trägervereins höhere Fachprüfung Arbeitsagogik, der Schweizerischen Plattform für Ausbildungen im Sozialbereich SPAS sowie von SAVOIRSOCIAL haben Anfang 2017 grünes Licht gegeben zur ersten brancheninternen Anhörung im Rahmen des Projekts «Berufsfeld- und Bedarfsanalyse Arbeitsintegration».

Anfang April wurden die Unterlagen dazu verschickt. Die Mitglieder von SAVOIRSOCIAL, der Schweizerische Trägerverein HFP Arbeitsagogik die Schweizerische Plattform für Ausbildungen im Sozialbereich SPAS, Supported Employment Schweiz, die Fachkonferenz Soziale Arbeit der FH Schweiz SASSA sowie OdASanté sind dazu eingeladen, bis spätestens am 16. Juni ihre konsolidierten Stellungnahmen einzugeben.

Vorgeschichte

Berufsfeld- und Bedarfsanalyse Arbeitsintegration

Im September 2016 beschlossen die drei Vorstände, den Bedarf nach einer Berufsprüfung „Spezialist/in für die Arbeitsintegration in den zwei Fachrichtungen „Arbeitsagogik“ und „Job Coaching“ abzuklären.
Der Beschluss der Vorstände basiert auf den Ergebnissen zweier Vorprojekte:
 
1. Projektphase 2015: Abklärung Berufsprofil «Arbeitsintegration»

2015 beauftragte der Schweizerische Trägerverein für die höhere Fachprüfung Arbeitsagogik die Firma Ectaveo, Zürich, in Zusammenarbeit mit Branchenvertretern die inhaltlichen Grundlagen zur Klärung der Frage nach einer möglichen Berufsprüfung „Arbeitsintegration“ zu erarbeiten. Auf Basis einer mit Praxisvertreter/innen aus dem Berufsfeld erstellten Tätigkeitsanalyse wurde ein Berufsprofil „Arbeitsintegration“ erstellt. Dabei zeigte sich, dass ein solches Berufsprofil Überschneidungen mit der bereits bestehenden höheren Fachprüfung Arbeitsagogik aufweist.

2. Projektphase 2016: Abklärung Berufsprofil «Job Coaching»

2016 mandatierte SAVOIRSOCIAL – nach entsprechenden Entscheiden der oben erwähnten drei Organisationen - die Firma Ectaveo damit zu prüfen, ob sich für den Bereich «Job Coaching» ebenfalls ein Berufsprofil erarbeiten lässt. Anhand desselben methodischen Vorgehens wurde ein Berufsprofil «Job Coaching» entwickelt. Dieses Berufsprofil zeigt gewisse inhaltliche Überlappungen mit dem oben aufgeführten Berufsprofil «Arbeitsintegration» auf. Zudem zeigte sich, dass die Bezeichnung des Berufsprofils «Arbeitsintegration» unpassend ist und präziser mit dem Begriff der «Arbeitsagogik» gefasst werden kann.

Projektziele
  • Erarbeitung der Entscheidungsgrundlagen für die Weiterentwicklung der Berufsbildungslandschaft im Berufsfeld Arbeitsintegration
  • Entsprechende Entscheidfindung der von dieser Weiterentwicklung betroffenen Trägerorganisationen SPAS, SAVOIRSOCIAL und Schweizerischer Trägerverein für die höhere Fachprüfung Arbeitsagogik
 
Vorgehen
  • Bedarfsabklärung mittels eines Workshops mit Leitungspersonen und Ausbildungsverantwortlichen von Betrieben im Berufsfeld Arbeitsintegration
  • Brancheninterne Anhörung bei Mitgliedern und Partnern von SAVOIRSOCIAL
Projektdauer
2016-2017
 
Externe Projektleitung
Ectaveo, Zürich
 
Projektzuständige bei SAVOIRSOCIAL
Karin Fehr und Fränzi Zimmerli

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt:

Stand: April 2017